1919 bis 1921

steigt die Zahl der Ortsgruppen auf 115 an. Der Mitgliederstand erreicht mit 17.500

Mitgliedern eine Scheinblüte.